Molly, geb. im Mai 2010

Molly möchte gern Einzelprinzessin in einem ruhigen Zuhause sein. Auf Artgenossen kann sie gern verzichten. Alleine mit ihren Menschen fühlt sie sich am wohlsten. Besucher bekommen sie nicht zu Gesicht, da sie sich bei Störungen jeder Art gerne in ihr Versteck zurückzieht. Mit Kindern kann Molly auch gar nichts anfangen.
Als Freigängerin hält sie sich gern in der Nähe von ihrem Zuhause auf. Eine Hecke zum Vögel beobachten wäre toll. Als Jägerin ist sie nicht so erfolgreich. Sie ist nämlich eine von der gemütlichen Sorte.
Zum „Dauerbeschmusen“ ist sie nicht geeignet, sie gibt aber Bescheid, wenn sie Zuwendung haben möchte. Bis jetzt war es für ihre Dosenöffner o.k., wenn sie zur Schlafenszeit für ein Viertelstündchen auf das Bett gekommen bin. Länger kuscheln ist nicht so ihre Sache.

Ein ruhigeres Paar mit viel Zeit, um sie ausreichend zu „bedienen“, wäre ideal (bedienen in Form von „Tür auf“ „komm mit in den Garten“ „setz dich und streichle mich vorzugsweise am Kopf“ „Hunger/Durst“ …)

Gibt es so liebe, geduldige Menschen, die sie so lieben können wie sie ist?

Molly ist derzeit NICHT im Tierheim, sie lebt noch in ihrem jetzigen Zuhause, in dem sie aufgrund vieler Veränderungen leider nicht mehr bleiben kann.

Wenn Sie Molly kennenlernen möchten, füllen Sie doch bitte online eine Selbstauskunft aus und schicken Sie diese an: info@tierschutzverein-ingolstadt.de